Email

Geschichte

Im 19. Jahrhundert schlägt die Wirtschaftsgeschichte Mitteleuropas ein neues Kapitel auf: die Gründerzeit. Das Bürgertum übernimmt die kulturelle Führung und der klassische Liberalismus erlebt seine Blütezeit. Viele Städte wachsen unaufhaltsam; die Architektur steht vor neuen ästhetischen Herausforderungen. So wird das Wiener Glacis, ein ehemals freies Verteidigungsfeld, in die Stadterweiterung einbezogen. Die Stadtbefestigungsmauern werden abgerissen, die Ringstraße und der Franz-Josefs-Kai entstehen. In der Haupt- und Residenzstadt von Kaiser Franz Joseph entstehen üppige Prachtbauten. Attraktive Villen und Palais für eine reiche Oberschicht. Diese pflegt einen großzügigen Wohnstil im repräsentativen Ambiente.

Sichtbarer Luxus als Ausdruck individuellen Selbstverständnisses. Das Konzept der wertvollen Inneneinrichtung bezieht Wände, Decken, Fußböden, Türen, Fenster, Beleuchtung, Textilien und Wandschmuck mit ein. Alles strahlt einzigartige Lebensfreude und Eleganz aus. In den Salons der noblen Gesellschaft herrscht Hochstimmung. Dieses großartige Gefühl kehrt in die Kolingasse 19 zurück. Ein inspirierendes Stück Wien in bester Tradition und von bleibendem Wert. Begehrenswert seit 1872 und in Zukunft.

 
DEENRU
6B47